News und Tourdates

Neues Album erst 2006 ?
"Blumfeld haben jetzt bei Sony BMG unterschrieben. Ein neues Album kommt allerdings trotzdem nicht vor 2006." meldet Intro.
Hier gibt es die Pressemitteilung von Sony und ein Bild.
"Wir arbeiten an neuer Musik" meldet blumfeld.de

Jochen singt am Montag, den 20.09.04 bei "Heute Leider Konzert"
Prosa von Georg Kreisler, unterbrochen von 10 Chansons - mit Dietmar Mues, Jochen Distelmeyer, Daniel Kempin, Lisa Politt, Rocko Schamoni, Gunter Schmidt, Dieter Glawischnig (Eine Veranstaltung der Vers- und Kaderschmiede)

"Alles, was ich schreiben kann, kommt von einem Protest her. Ich kann mir nicht vorstellen, etwas zu schreiben, was ohne Protest ist. Gegen das Gegenwärtige."
Georg Kreislers Methode seines Protestes ist es, scheinbar harmlos, bieder, gemütlich daherzukommen und dadurch die Grausamkeit des Biederen zu enthüllen. Damit macht man sich zwei Sorten von Feinden:

Dietmar Mues wird aus drei Kreisler-Büchern ("Heute leider Konzert", "Mein Heldentod", "Lola und das Blaue vom Himmel") lesen und sich höchst freiwillig von rund zehn Chansons unterbrechen lassen. Daß die Künstler aus höchst unterschiedlichen ,Ställen' kommen; Daniel Kempin als Ent- decker jiddischer Lieder, Jochen Distelmeyer als Sänger von ,Blumfeld', Rocko Schamoni als ehemaliger Dorfpunk und heutiger Poplinker, Lisa Politt und Gunter Schmidt mit einem Schrank voller Kreisler-Chansons...sollte besonders reizvoll sein. Dieter Glawischnig wird am Flügel wie immer, also gefragt und ungefragt, seinen Senf dazugeben.

Georg Kreisler mußte 1938 vor den Nazis fliehen ("Als ich sechzehn Jahre alt war, ging das Klavierspielen noch recht gut, aber kurz danach mußten wir nach Amerika...und ich mußte Jude üben, statt Klavier"), er wurde US- Staatsbürger, trat in die US- Armee ein und verhörte deutsche Offiziere und Göring. Später arbeitete er mit Charlie Chaplin und Hanns Eisler, spielte in Hinterhofbars und kehrte 1955 nach Europa zurück.

Daß der größte Dienst, den man seinem Vaterland erweisen könne, darin besteht, es abzuschaffen, ist eine Bilanz seiner Erfahrungen. Und auch für die Kunst hält er einen Tipp bereit:
"Wie schön wäre Wien ohne Wiener, wie schön wäre die Kunst ohne die Leute, die behaupten, sie zu fördern."

Eintritt 12,50 Euro, ermäßigt 10,00 Euro. Freie Platzwahl!

Polittbüro


Stellungnahme zum Thema "Deutschland. Nation. Heimat und Popmusik"

Aus gegebenem Anlass sieht sich die Gruppe Blumfeld zu folgender Stellungnahme
zum Thema "Deutschland. Nation. Heimat und Popmusik" verpflichtet.

Wie aus unserem Schaffen und Verhalten klar erkennbar sein sollte,
haben wir es stets abgelehnt, uns in die heimatduselige Front all derer einzureihen,
die es für angebracht halten, sich in ihrem Denken, Fühlen, Singen und Handeln positiv
auf Deutschland ( als Kulturnation und Heimat ) zu beziehen.

Wer meint, sich unter dem schwarz-rot-goldenen Deckmäntelchen Pop-Musik für
sein Land z.B. beim Grand Prix stark machen zu müssen,

wer mit geschichtsrevisionistischen "Wir sind wir"-Parolen zur "Normalität" eines
positiven deutschen Selbstverständnisses zurückkehren will,

wem nichts besseres einfällt, als sich auf diversen schwärmerischen
Deutsch-Pop-Compilations ( z.B. Pop 2000, Neue Heimat, Junge Helden )
zum Sprachrohr eines neuen deutschen Heimatgefühls zu formieren,

wem der Sinn danach steht, die deutsche Kulturnation mit einer so genannten
"Deutsch-Rock-Quote" wieder auf Vordermann zu bringen,

wer sich - warum auch immer - etwas davon verspricht einer deutschtümelnden
Öffentlichkeit den kleinen Finger oder mehr zu reichen,

der oder die ist entweder tatsächlich stolz auf sein Land, darauf ein Deutscher
zu sein ( warum? wozu? ), vielleicht auch nur etwas zu ( pseudo- ) naiv und
unreflektiert oder aber eben so erfolgsversessen, dass er oder sie es billigend
in Kauf nimmt, die in deutschem Namen begangenen Verbrechen und ( Un- ) Taten der
Vergangenheit und Gegenwart zu ignorieren und vergessen zu machen,
um seine Zielgruppe zu erreichen.

Dass Künstler und Künstlerinnen damit auch die eigene Kunst verraten,
kann und soll jede(r) mit sich selbst ausmachen.

Wer aber meint, Blumfeld als Vordenker für seine Anbiederung an ein
deutschtümelndes ( Massen- ) Publikum missbrauchen bzw. denunzieren zu können,
dem sei mit dieser Mitteilung noch mal ausdrücklich erklärt, dass wir für derartigen
Populismus und Vaterlandsliebe jedweder Art nach wie vor nicht zur Verfügung stehen.

Blumfeld


Blumfeld sind im Herbst wieder unterwegs:
04.09.04 Berlin - Kulturbrauerei / Radio 1 Geburtstag
06.10.04 Gütersloh - Alte Weberei
07.10.04 Braunschweig - Meier Music Hall
08.10.04 Köln - Stollwerk (Support Ida Red)
09.10.04 München - Münchner Volkstheater (Support Ida Red)
10.10.04 Karlsruhe - Substage
11.10.04 Halle - Easy Schorre

Aktuelle Tourdaten immer bei
Powerline Booking
www.blumfeld.net

Kante 2004
Das neue Kante-Album "Zombi" erscheint am 16. August 2004.
Andreas Krane hat Kante nach der Vollendung von "Zombi" verlassen.

Michael Mühlhaus produziert
Michael Mühlhaus hat das Album "Generation" der Berliner Band Kokon produziert. Das Album ist im September 2003 beim Berliner Label KOOK erschienen.

Pressespiegel
  • Das interessanteste Interview zum neuen Album (Tuxamoon) (NEU, 19.01.)
  • Die neusten Artikel dank der Google-News-Suche
  • Diskussionen über die neuen Artikel (Blumfeld-Mailingliste)
  • Interessantes Interview zum neuen Album (Musikexpress) (NEU, 15.09.)
  • Laaaange Diskussion über das neue Album (www.INTRO.de-Forum) (NEU, 28.08.)
  • "Weiterkommen oder weitermachen?" (Klaus Walter über Blumfeld in der WOZ) (NEU, 28.08.)
  • "Diskursrock? Ich bin dafür" (Seltsame "Anmerkungen eines älteren Junggesellen zur neuen Blumfeld-CD", aus der ZEIT) (NEU, 28.08.)
  • "Die Stimme Aus dem Off" (Großer und guter Artikel in INTRO) (NEU, 28.08.)
  • "Wir können nicht anders" (Interessantes Interview im FALTER WIEN) (NEU, 28.08.)
  • In VISIONS, ROLLING STONE und MUSIKEXPRESS finden sich große Artikel über Blumfeld und Rezensionen der neuen Platte (NEU, 27.08.)
  • "Weil es Liebe ist" (Joachim Lottmann erfindet Blumfeld neu, in der JUNGLE WORLD) (NEU, 27.08.)
  • "Beschreibung eines Krampfes" (Eine Kurzgeschichte im Stil von Franz K. von Andreas Merkel, in der TAZ) (NEU, 27.08.)
  • "Man spielt für den Moment" (Ausführliches Interview in der JUNGLE WORLD) (NEU, 27.08.)
  • Album-Prelistening (Tiscali)
  • Eine sehr gute Kritik von "Jenseits von Jedem" (www.satt.org)
  • Jochen Distelmeyer im Interview (Audio-Stream bei RadioEins)
  • "Diskurs-Dancing" Von Johanna Adorján (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)
  • Kerstin Grether über die "Hamburger Schule" 2003 (Frankfurter Rundschau)
  • Interview mit Jan Wigger (Der Spiegel)
  • Kerstin Grether über Jenseits von Jedem (Intro)
  • Blumfeld sind zum vierten Mal auf dem Titelbild von SPEX. Im Heft gibt´s ein Interview.

    Neues Album, Clubtour, Video
    Seit dem 4. August steht die neue Single "Wir sind frei" mit zwei Non-Album Tracks in den Läden. Bei der B-Seite "Psycho" handelt es sich um eine Goldene Zitronen-Coverversion. Am 1. September erscheint das neue Album "Jenseits von Jedem", wie immer produziert von Chris von Rautencranz, mit elf neuen Liedern und einem Gastauftritt von Thomas Wenzel (Die Sterne, Cow, Die Goldenen Zitronen, Bienenjäger). Nach dem Ausstieg von Peter Thiessen hat Michael Mühlhaus den Bass übernommen, und Vredeber Albrecht von Commercial Breakup wird live an den Keyboards aushelfen. Das Video zur Single "Wir sind frei" läuft bereits auf den Musiksendern und bei www.viva.tv als Stream.

    Blumfeld Wir sind frei Cover Wir sind frei
    (MCD, ZickZack / WEA, 04.08.2003)

    1. Wir sind frei
    2. Blues wegen Dir
    3. Psycho (Goldene Zitronen-Cover)
    Blumfeld Jenseits von Jedem Cover Jenseits von Jedem
    (LP / CD, ZickZack / WEA, 01.09.2003)

    1. Sonntag
    2. Armer Irrer
    3. Krankheit als Weg
    4. In der Wirklichkeit
    5. Alles macht weiter
    6. Neuer Morgen
    7. Der Sturm
    8. Jenseits von Jedem
    9. Jugend von heute
    10. Wir sind frei
    11. Die Welt ist schön

    Peter Thiessen hat Blumfeld verlassen
    Peter Thiessen hat Blumfeld verlassen, um sich auf seine eigene Band KANTE konzentrieren zu können. Das neue Kante-Album soll laut Thiessen im Frühjahr 2004 erscheinen. Auf Konzerten spielen sie bereits die neuen Songs.


    Die Welt ist schön
    Blumfeld haben am 27.05.2002 ihre frühen Vinyl-Singles unter dem Namen "Die Welt ist schön" erstmals auf CD veröffentlicht. Diese sieben Songs stammen von der Single Ghettowelt (1991) und der Doppel-Single Zeitlupe/Traum:2 (1992) und zeigen Blumfeld vor Ich-Maschine bzw. zwischen Ich-Maschine und L'Etat Et Moi. "Die Welt is schön" erscheint auch als limitierte 10".


    Blumfeld Die Welt ist schoen Cover Die Welt ist schön (Drei Singles 1991-92)
    (10" Maxi/MCD, ZickZack / Indigo, 27.05.2002)

    1. Ghettowelt (Single-Version)
    2. Apropos Tyrannenmord
    3. Sing Sing (Sprechtext)
    4. Der Angriff der Gegenwart auf meine übrige Zeit
    5. Langsam
    6. Verstärker (Single-Version)
    7. Anderes Ich



    Die frischsten News gibt es bei
    Blumfeld-Mailingliste
    www.blumfeld.net
    what´s so funny about...
    WEA Records